• Metzger Media Redaktion

Kaninchen mit Blumenkohlpüree und Bohnen



Wissenswertes


Kaninchen stammen aus der "Familie" der Hasen und gelten daher als Fluchttiere. In freier Wildbahn leben sie im Erdbau, auf Wiesen und Feldern. Kaninchen sind deutlich kleiner als Hasen. Zudem erkennt man diese an den Ohren. Hasen haben im Gegensatz zu Kaninchen spitze lange Ohren, währenddessen Kaninchen eher kleine und abgerundete Ohren besitzen. In unserem Rezept verwenden wir das klassische "Hauskaninchen". Dieses wird im Stall ca. 6 - 12 Monate gezüchtet, um anschließend geschlachtet zu werden. Das Kaninchen ist ebenfalls mager, setzt jedoch durch die eingeschränkte Bewegung einiges an Fett um den Nierenbereich an. Kaninchen müssen laut Tierschutzgesetz mit einem Bolzenschussgerät betäubt werden. Dieses ist, wie auch bei Gänsen kleiner als es üblicherweise z.B. bei Rindern benutzt wird. In der industriellen Schlachtung wird das Tier per Elekrozange betäubt. Dies ist zeitsparender und spart somit wertvolle Kosten ein.


 

Zutaten(4 Personen)

(Werbung)


Kaninchen



Blumenkohlpüree


  • 1x Blumenkohl(frisch)

  • 150ml Sahne

  • Prise Salz


Grüne Bohnen


  • 800g Bohnen(grün, frisch)

  • Prise Salz/Pfeffer


 

Geräte:


  1. Vacuumgerät

  2. Sous Vide Stick

  3. Pürierstab

 

Vorbereitung


  1. Kaninchen mit Timut Grill Pfeffer einreiben und anschließend im Vacuumbeutel luftdicht verschweißen.

  2. Wasserbehälter(z.B. großen Topf) mit warmem Wasser befüllen. Sous Vide Stick am Topf befestigen. Temperatur einstellen auf 60 Grad für 6 Stunden. Das luftdicht verpackte Kaninchen in den Wasserbehälter geben.


Kaninchenkeule mit Blumenkohlpüree und grünen Bohnen.


Zubereitung


  1. Ofen auf 250 Grad vorheizen. Kaninchen aus dem Beutel entnehmen und auf einem Ofenblech geben. Kaninchen bei 250 Grad für ca. 15 Minuten goldbraun im Ofen schmoren.

  2. Blätter und Strunk vom Blumenkohl entfernen. Kronen vom übrigen Strunk abtrennen. Topf mit Wasser befüllen und mit etwas Salz würzen. 3/4 vom Blumenkohl vierteln und im Topf kochen, bis dieser leicht übergart. 1/4 Blumenkohl in kleinen Kronen schneiden.

  3. Die Enden der grünen Bohnen entfernen. Bohnen im Topf 10min leicht sieden lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. Danach in der Pfanne mit Öl anbraten.

  4. Topf mit Blumenkohl abgießen. Blumenkohl im Topf mit Sahne pürieren. Blumenkohlpüree mit Salz abschmecken. 1/4 Blumenkohl Kronen in der Pfanne mit etwas Öl anrösten.

  5. Kaninchen in Bestandteile zerteilen.

  6. servierfertig

Fleischling Kartenspiel Werbebanner


411 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen