• Metzger Media Redaktion

Wagyu Steak tiefgefroren

Wissenswertes


Wir haben uns die Frage gestellt, ob es möglich ist, ein Steak auch tiefgefroren bei -16 Grad Außentemperatur(Fleisch) auf dem Grill zubereiten zu können. Die kurze Antwort lautet: Ja. Die ausführliche Antwort bringt sogar äußerst überraschende und positive Ergebnisse mit sich. Bei dem folgenden Bild waren wir erstaunt, welch einen Unterschied das tiefgefrorene Steak mit sich bringt.




Das Fleisch


Folgende Merkmale geben euch einen geschulten Blick auf die optische Beurteilung von gutem Fleisch.


Merkmale(„frisch“):

  • intensive dunkle Fleischfarbe

  • kaum Flüssigkeitsverlust in der Theke

  • dunkle „angetrocknete“ Fleischränder


Merkmale(gefroren):

  • Teilstück luftdicht verpackt

  • viele Eiskristalle auf dem Fleisch deuten auf ein langsames einfrieren hin, wodurch das Teilstück beim Auftauen sehr viel Flüssigkeit verlieren wird(auch Gefrierbrand kann Folgen mit sich bringen)

  • graue, blaue oder auch grüne Färbungen auf dem Fleisch sind klassische Anzeichen von Gefrierbrand




Richtig einfrieren


Um euer Teilstück bestmöglich einzufrieren, ist es notwendig, das Fleisch schnellstmöglich runter zu kühlen. Zudem sollte euer Teilstück luftdicht verpackt sein, um einen möglichen Gefrierbrand auszuschließen. Bei den Haushaltgeräten sollte hierbei das Gerät auf mind. -16° Grad eingestellt sein. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, nehmt ihr

bereits eingefrorene Stücke aus dem Tiefkühler und platziert diese rund um das Teilstück. Dadurch gefriert euer Teilstück schneller. Auch eine kurzeitige Einstellung auf z.B. -24° Grad hilft dabei. Lagerdauer bei -16° bis -18° Grad sind bis ca. 10-12 Monate ohne Bedenken möglich.

Fleischling Kartenspiel Werbebanner


Zubereitung Steak


  1. Ofenfestes Kernthermometer(nicht zwingend notwenig, nur hilfreich für exzellente Ergebnisse)

  2. Grill anheizen

  3. Teilstück aus dem Tiefkühler entnehmen(Die Temperatur ist hierbei nicht entscheidend. Diese wird später nur sichtbar, wenn das Teilstück im Ofen zum Nachgaren mehr Zeit benötigt)

  4. Steak auf beiden Seiten scharf angrillen

  5. Ofen auf 150° Grad vorheizen.

  6. Das Steak für 10-15 Minuten auf den Rost in den Ofen legen.

  7. Sobald das Steak im Kern aufgetaut ist, das Kernthermometer in die dickste Stelle platzieren(gewünschte Temperatur einstellen)

  8. Sobald die Kernthemperatur erreicht wurde, Steak aus dem Ofen entnehmen

  9. 3 Minuten ruhen lassen, anschließend in Tranchen schneiden.

  10. Servierfertig



53 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen