• Metzger Media Redaktion

Ein Instagram Reel verschafft Bekanntheit 🚀

Beeindruckende Video-Formate mit hoher Reichweite 📈


Instagram und Facebook bieten euch die Möglichkeit, sogenannte Reels zu erstellen. Das ist ein neues Video-Format, das euch in die Lage versetzt, schnell und kreativ kleine Filmsequenzen zu erstellen, die eine enorme virtuelle Reichweite erzielen. Wie ihr mit Instagram Reels selbst große Reichweiten aufbaut und so nachhaltig UmsĂ€tze generiert, erklĂ€ren wir euch im Folgenden.


Handy filmt die Fleischtheke der Fleischerei DĂŒlfer

Was sind Instagram Reels? đŸ€”

Reels sind kurze Videos mit einer LĂ€nge von bis zu einer Minute. Damit könnt ihr Themen aller Art abwechslungsreich in Szene setzen. Instagram und Facebook stellen fĂŒr die Bearbeitung der Reels eine Vielzahl an Sounds und Effekten zur VerfĂŒgung, mit denen die Inhalte kreativ ausgestaltet werden können. Der unschlagbare Vorteil von Reels liegt auch in der bereits angesprochenen hohen viralen Reichweite, ohne dass ihr aufwendige Inhalte umsetzen mĂŒsst.


Von den Instagram-Videos (IGTV) unterscheiden sich Reels vor allem in der LĂ€nge und im Format. So können Reels mit einer LĂ€nge von 15, 30 und 60 Sekunden erstellt werden. Diese einzustellende LĂ€nge muss auch nicht voll ausgeschöpft werden. IGTVs dagegen können bis zu zehn Minuten, ist das Instagram-Konto verifiziert sogar bis zu einer Stunde, lang sein. Damit wird deutlich, dass Reels vor allem der schnellen InformationsĂŒbermittlung und natĂŒrlich auch der Unterhaltung vorbehalten sind. Bei IGTV-Formaten dagegen könnt ihr schon mehr auslassen und beispielsweise Reportagen, Anleitungen in Wort und Bild oder Interviews erstellen. Beiden Formaten ist gemein, dass ihr sowohl Beschreibungen als auch Hashtags hinzufĂŒgen könnt. Die Kombination mehrerer Videos zu einer Serie ist allerdings nur dem IGTV-Format vorbehalten.


Wie erstelle ich ein Reel bei Instagram?

Ein Reel erstellt ihr sowohl auf Instagram als auch auf Facebook ziemlich intuitiv: Dazu mĂŒsst ihr auf der Startseite oben nur das “+” anklicken und das Format „Reel“ auswĂ€hlen. Dann geht es schon an das filmisch Eingemachte. Ihr könnt also beliebige Video-Sequenzen mit dem Handy direkt in der App aufnehmen oder ein bereits erstelltes und geschnittenes Video aus eurer Mediathek hochladen. Es besteht dabei auch die Möglichkeit, verschiedene Clips aus der Mediathek auszuwĂ€hlen und diese in der App zusammenzufĂŒgen.


Beispiel: Metzgerei Wengatz

Maurice Wengatz vor der Fleischtheke

Zur individuellen Gestaltung und Bearbeitung von Reels habt ihr in der App verschiedene Möglichkeiten, die am Bildschirmrand sichtbar sind:


Audio: Über diesen Button könnt ihr einen Sound aus der Instagram-Musikbibliothek oder aus eurem eigenen Musikarchiv auswĂ€hlen.

Dauer: FĂŒr die Dauer des Reels könnt ihr 15, 30 oder 60 Sekunden auswĂ€hlen. Diese obere Begrenzung mĂŒsst ihr nicht voll ausschöpfen. Die geschnittenen Sequenzen könnt ihr auch fĂŒr die Instagram- und Facebook-Storys benutzen. Die generieren zwar keine großen Reichweiten, bleiben aber immerhin 24 Stunden im Profil erhalten.

Tempo: Diese Funktion erlaubt euch, die Videos zu beschleunigen oder zu verlangsamen. Das erlaubt interessante gestalterische Effekte, zumal sich auch der Sound entsprechend der gewÀhlten Geschwindigkeit Àndert.

Effekte: Hier könnt Ihr zwischen verschiedenen Filtern und animierten Effekten auswÀhlen, die Ihr vermutlich schon aus den Stories kennt.

Timer: Damit ihr Reels „freihĂ€ndig“ aufnehmen könnt, lassen sich der Beginn und das Ende der Aufnahme einstellen, also automatisch starten bzw. stoppen.

Ausrichten: Über diese Funktion könnt ihr die einzelnen Videosequenzen ĂŒber die aktuelle Aufnahmeposition legen.



Nun können dem Reel auch Texte hinzugefĂŒgt werden, die man wie bei der Beschriftung von Stories beliebig im Bild platzieren kann. Man kann dabei auch die Anzeigedauer des Textes bestimmen. Dazu braucht ihr nur die Regler in der unteren Leiste auf die gewĂŒnschte Position zu schieben. In der Videobeschreibung könnt ihr auch das Titelbild fĂŒr das Reel bestimmen. Das wird als Cover in eurem Profil angezeigt. Ihr könnt dafĂŒr einen Bildausschnitt aus dem Video auswĂ€hlen oder ein anderes Bild hochladen. Soll das Reel nicht nur im Reel-Reiter eures Profils angezeigt, sondern auch im Feed gepostet werden, braucht ihr nur den Regler nach rechts zu schieben und könnt das Titelbild so zuschneiden, dass es passend zu eurem Feedsdargestellt ist. Außerdem habt ihr auch die Möglichkeit, Personen zu verlinken und einen Standort zu hinterlegen. Final wird das Reel ĂŒber den Button unten in der Mitte geteilt. Ihr könnt es aber auch als Entwurf speichern und spĂ€ter weiterbearbeiten.


So entwickelt man ein gutes Reel bei Instagram 🚀

Ein Reel muss unterhaltend, schnell zu erfassen und weitestgehend selbsterklĂ€rend sein. Deshalb ist es immer angebracht, ein solches Video erst einmal gedanklich zu konzipieren und dann mit eigenem gestalterischem und sprachlichem Stil umzusetzen. DafĂŒr kann man natĂŒrlich auch ĂŒber den virtuellen Tellerrand schauen und sich Inspirationen zu holen. Das fĂŒhrt nach und nach zu einer ganz eigenen Note und ihr gewinnt im Laufe der Zeit eine gewisse Routine, dass sich viele Arbeitsschritte wiederholen und man auf einen gewissen Erfahrungsschatz an gestalterischen Lösungen zurĂŒckgreifen kann.


Wie in den meisten FĂ€llen ist es natĂŒrlich auch nicht ĂŒbel „einen Plan“ zu haben. Der sollte auf jeden Fall die Botschaft hinterfragen bzw. festlegen, die das Reel vermitteln soll. Und natĂŒrlich sollte man sich vorab Gedanken zur visuellen Umsetzung eben dieser Botschaft machen. Dabei spielt auch die Kombination von Inhalt und Form, also mit der Musik und gestalterischen Effekten eine Rolle. BewĂ€hrt haben sich auch „Vorher und Nachher-Aufnahmen”, Beobachtungen von Alltagssituationen mit einer sogenannten Einstiegsfrage sowie Videos, die durch die Darstellung unerwarteter Szenen zu vollstĂ€ndiger Verweildauer und damit hohen User-Zahlen animieren.


Die Beschreibung des Reels sollte im besten Sinne des Wortes kurz und knackig sein. Das Video an sich muss fĂŒr sich sprechen, da lange Texte meist geflissentlich ĂŒberlesen werden. Notwendige wichtige Information kann man auch direkt im Video platzieren oder auf die Videobeschreibung verweisen.


Ladenansicht des Feinkostladens der Fleischerei DĂŒlfer

Das solltet ihr noch ĂŒber Reels wissen 👀

Das gĂ€ngigste Format fĂŒr eure Reels ist 9:16 (Hochformat auf dem Handy - 1080 x 1920 Pixel), so dass der gesamte Bildschirm mit dem Video ausgefĂŒllt wird. Reels erscheinen auch auf dem Instagram Start-Feed in voller GrĂ¶ĂŸe. FĂŒr die LĂ€nge des Videos sind bis zu 30 Sekunden empfehlenswert. Je nach Inhalt kann natĂŒrlich auch die maximale Zeitdauer von einer Minute ausgeschöpft werden.


Um euren Reels zu möglichst großer Reichweite zu verhelfen, solltet ihr stets zutreffende Hashtags in der Beschreibung verwenden. So werden die Reels auf Themenseiten angezeigt und so potenziellen Nutzer:innen empfohlen, die schon in den ersten Sekunden des Videos zum Verweilen bis zum Schluss eingeladen sein sollen. Bei der Verwendung von Hashtags mĂŒsst ihr darauf achten, dass diese eure Zielgruppe ansprechen. So sind beispielsweise englischsprachige Hashtags fĂŒr vorwiegend lĂ€ndlich positionierte Unternehmen wie Metzgereien eher nicht zielfĂŒhrend und damit wenig empfehlenswert. Es zĂ€hlt also das einfache, verstĂ€ndliche Wort. Die Kollegen @vonmetzgers zeigen euch in der Praxis einige Möglichkeiten, wie ihr mitreißende Videos erstellt.


Instagram Reel Besucherzahlen

Ihr solltet darĂŒber hinaus darauf achten, den Nutzern vor allem wichtige, interessante Inhalte mit Mehr-Wert anzubieten. Damit erreicht ihr zusĂ€tzlich zur großen Reichweite der Reels auch aktive Follower, die eure BeitrĂ€ge liken, kommentieren und so bekannt machen. Beispiel gefĂ€llig: FĂŒr einen deutschlandweiten Online-Shop bietet es sich an, ein Reel vom Zuschnitt und Verpacken eines Steaks zu gestalten. Das ist sinnvoll in Bezug auf eure Zielgruppe und wird in Verbindung mit einem Gutschein neue Reichweite erzielen.


Reels findet man in jedem Reiter in der Instagram-App. Das trifft u.a. auf die Startseite zu, wenn beim Hochladen „im Feed anzeigen“ ausgewĂ€hlt wurde und ihr seht die Reels von Personen, denen ihr folgt. Außerdem werden Reels auch zwischen statischen BeitrĂ€gen auf der Explore-Seite angezeigt. Dabei werden auch eure Interessen berĂŒcksichtigt und ihr stoßt im Reel-Feed auf weitere Reels. NatĂŒrlich seht ihr die Reels auch in eurem Profil sowie im eigenen Reels-Tab, wo sich auch eure gespeicherten EntwĂŒrfe befinden. Teilen und auch dort erstellen könnt ihr Reels auch auf Facebook. Das erhöht den Bekanntheitsgrad und die Zugriffszahlen. Über Facebook bietet ein Reel auch den Zugriff fĂŒr andere Zielgruppen und fĂŒr eure AktivitĂ€ten relevante Personen vor allem mittleren Alters.


Metzger Media berĂ€t kompetent đŸ„©đŸ”Ș

Wir wissen, worauf es in Sachen Social Media ankommt. Deshalb beraten wir euch als Metzger, Landwirte oder Gastronomen in der Darstellung eurer Produkte und Dienstleistungen auf Instagram, Facebook und Co. Unsere diesbezĂŒglichen Dienstleistungen beziehen sich neben der Anleitung zur Erstellung von Reels u.a. auch auf die Beratung per Videocall zur EinfĂŒhrung in das Thema Social Media sowie der Erstellung von entsprechenden Profilen, um deren Reichweite signifikant auszubauen.


Instagram Account der Fleischerei DĂŒlfer

Wir bieten natĂŒrlich auch praktische Hilfe und ĂŒbernehmen eure Accounts. Dort könnt ihr in geteilten Ordnern Handy-Aufnahmen schnell und unkompliziert einfĂŒgen, die dann von uns geschnitten, mit Texten versehen und eigenstĂ€ndig veröffentlicht werden. Und natĂŒrlich setzen wird eure Social Media-Profile in ein einheitliches, zeitgemĂ€ĂŸes und optisch ansprechendes Design in Szene. So unterstĂŒtzen wir euch darin, dass eure Unternehmen im besten Sinne des Wortes in aller Munde sind und ihr auf diesem Weg neue Kundenbeziehungen aufbaut.


Kontakt:


Tel: 033062099020

E-Mail: hallo@metzgermedia.de


32 Ansichten

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen